Start » Übernachten & Angebote » REISEANGEBOTE » Mehrtagesfahrten

Urlaub in der Feengrottenstadt Saalfeld

Umgeben von sanften Bergen und grünen Wäldern, am Fuße des Thüringer Schiefergebirges, liegt die schöne Saalestadt Saalfeld. Sie zählt mit ihrer über 1.100-jährigen Geschichte zu den ältesten Städten Thüringens. Entdecken Sie bei einem Rundgang den historischen Stadtkern. Erfahren Sie Wissenswertes und Spannendes über die einstige Kloster-, Bergbau- und Residenzstadt und lassen Sie sich von ihrem Flair begeistern.

Saalfeld ist immer eine Reise wert. Wir beraten Sie gern und freuen uns auf Ihren Besuch!

Drei Tage in der Feengrottenstadt Saalfeld

Drei Tage in der Feengrottenstadt Saalfeld

2 Übernachtungen mit Frühstück + Besuch der Erlebniswelt Feengrotten + Stadtrundgang durch Saalfeld + kleines Willkommensgeschenk

  • ab 199 € für 2 Personen

Ein Wandertag voller Ausblicke (2 Übernachtungen)

Der Hohenwarte Stausee Weg bietet auf 76 km viele eindrucksvolle Natur- und Kulturerlebnisse: eine ebenso  anspruchsvolle wie interessante Strecke. Der zertifizierte Qualitätswanderweg erschließt Ihnen die verträumten Dörfer und die wildromantische Landschaft des größten zusammenhängenden Stauseegebietes Deutschlands. Fjordähnliche Buchten und imposante Felsvorsprünge wechseln mit sanften Hügeln und schönen Tälern. Unterwegs kommen naturbegeisterte Wanderer ebenso wie kulturell Interessierte auf ihre Kosten.

Genießen Sie die abwechslungsreiche Landschaft des Thüringer Meeres. Freundliche Gastgeber am Saalestausee verwöhnen Sie herzlich und bereiten alles für eine angenehme Wanderung vor.

Etappe 1 - Hohenwarte bis Wilhelmsdorf
Etappenlänge 16,9 km (Tagesetappe ca 5 - 6 Stunden)
Die erste Etappe Ihrer Wanderung am Thüringer Meer führt Sie ein in die Geschichte und Entstehung des Hohenwartestausees, der heute als viertgrößter Stausee Deutschlands zu den schönsten Erholungsräumen unseres Landes zählt. Neben den geschichtlichen Hintergründen zur Staumauer und den einst versunkenen Orten, bietet der Weg bleibende Eindrücke von der Vielfalt des Lebensraumes Wald und gibt nach den ersten steilen Anstiegen in Richtung Wilhelmsdorf sagenhafte Ausblicke über die weite Wasserlandschaft frei.

Etappe 2 - Wilhelmsdorf bis Ziegenrück
Etappenlänge 17,3 km (Tagesetappe ca. 6 Stunden)
Auf der zweiten Etappe überwinden Sie etliche Höhenmeter und werden dafür mit einmaligen Ausblicken auf die sich windenden Saalekaskaden belohnt. Entlang der einzigartigen, naturbelassenen Landschaft durchqueren Sie die regionalen Naherholungsgebiete mit ihren zahlreichen Freizeitmöglichkeiten und wandern von der geschichtsträchtigen Linkenmühle an ein Stück entläng des Europäischen Fernwanderweges Eisenach-Budapest bis nach Ziegenrück.

Etappe 3 - Ziegenrück bis Neidenberga
Etappenlänge 22,3 km (Tagesetappe ca. 7 Stunden)
Die dritte Etappe ist die längste Ihrer Reise und überrascht mit abwechslungsreichen Eindrücken aus Kultur, Geschichte und Natur. Nachdem Sie die Sehenswürdigkeiten Ziegenrücks besichtigt haben, führt Sie der Wanderweg anschließend direkt entlang der malerischen Saale. Sie passieren die verträumten Dörfer der Region und gelangen schließlich zur "Hohen Leite", einem der schönsten Aussichtspunkte. Nach dem Etappenende in Neidenberga lohnt sich ein Abstecher nach Reitzengeschwenda mit Volkskundemuseum und barocker Dorfkirche.

Etappe 4 - Neidenberga bis Staumauer
Etappenlänge 19 km (Tagesetappe ca. 6 Stunden)
Auf der vierten Etappe gelangen Sie nach einer steilen Passage nach Steinsdorf. Kurz danach erreichen Sie St. Jacob, dem kleinsten Ort am Hohenwartestausee. Auf dieser Höhe passieren Sie das kleine Dorf Löhma und erreichen den Bahnübergang. Dort bietet sich eine beeindruckende Aussicht und das Ziel Ihrer viertägigen Wanderung nicht mehr weit: die Staumauer in Hohenwarte liegt am Fuße des Berges.

Kontakt:
Tourist-Information Saalfeld, Markt 6, O7318 Saalfeld
Tel. (0 36 71) 52 21 81
www.saalfeld-tourismus.de

  • pro Person 169 €

Den Bienenlehrpfad entlang (2 Übernachtungen)

Im malerischen Saaletal am Rande des Thüringer Schiefergebirges liegt die Stadt Saalfeld inmitten idyllischer Berge und grüner Wälder. In naher Umgebung finden Sie zahlreiche gut ausgeschilderte Wanderwege.

Der Bienen- und Naturlehrpfad führt Sie durch das wildromantische Gißratal und bietet fantastische Ausblicke auf das Saaletal. Lehrtafeln am Weg liefern Informationen über Bienen, Tiere und Wald. Bänke laden ein zu einer Rast und um die idyllische Natur zu genießen. Verbringen Sie außerdem eine unvergessliche Zeit  in der Welt der Bergleute und im Reich der Feen. 

Streckenlänge: 12 km
Charakter: Rundwanderweg
Schwierigkeit: mittel
Start- und Endpunkt: Reschwitz im Saaletal (4,5 km ab Saalfeld, Wanderparkplatz im Ort)

Bei Fragen erreichen Sie die Tourist-Information unter 0 36 71 - 52 21 81.

  • pro Person 95 €

Rundwanderung um den Stausee (4 Übernachtungen)

Der Hohenwarte Stausee Weg bietet auf 76 km viele eindrucksvolle Natur- und Kulturerlebnisse: eine ebenso  anspruchsvolle wie interessante Strecke. Der zertifizierte Qualitätswanderweg erschließt Ihnen die verträumten Dörfer und die wildromantische Landschaft des größten zusammenhängenden Stauseegebietes Deutschlands. Fjordähnliche Buchten und imposante Felsvorsprünge wechseln mit sanften Hügeln und schönen Tälern. Unterwegs kommen naturbegeisterte Wanderer ebenso wie kulturell Interessierte auf ihre Kosten.

Genießen Sie die abwechslungsreiche Landschaft des Thüringer Meeres. Freundliche Gastgeber am Saalestausee verwöhnen Sie herzlich und bereiten alles für eine angenehme Wanderung vor.

Etappe 1 - Hohenwarte bis Wilhelmsdorf
Etappenlänge 16,9 km (Tagesetappe ca 5 - 6 Stunden)
Die erste Etappe Ihrer Wanderung am Thüringer Meer führt Sie ein in die Geschichte und Entstehung des Hohenwartestausees, der heute als viertgrößter Stausee Deutschlands zu den schönsten Erholungsräumen unseres Landes zählt. Neben den geschichtlichen Hintergründen zur Staumauer und den einst versunkenen Orten, bietet der Weg bleibende Eindrücke von der Vielfalt des Lebensraumes Wald und gibt nach den ersten steilen Anstiegen in Richtung Wilhelmsdorf sagenhafte Ausblicke über die weite Wasserlandschaft frei.

Etappe 2 - Wilhelmsdorf bis Ziegenrück
Etappenlänge 17,3 km (Tagesetappe ca. 6 Stunden)
Auf der zweiten Etappe überwinden Sie etliche Höhenmeter und werden dafür mit einmaligen Ausblicken auf die sich windenden Saalekaskaden belohnt. Entlang der einzigartigen, naturbelassenen Landschaft durchqueren Sie die regionalen Naherholungsgebiete mit ihren zahlreichen Freizeitmöglichkeiten und wandern von der geschichtsträchtigen Linkenmühle an ein Stück entlang des Europäischen Fernwanderweges Eisenach-Budapest bis nach Ziegenrück.

Etappe 3 - Ziegenrück bis Neidenberga
Etappenlänge 22,3 km (Tagesetappe ca. 7 Stunden)
Die dritte Etappe ist die längste Ihrer Reise und überrascht mit abwechslungsreichen Eindrücken aus Kultur, Geschichte und Natur. Nachdem Sie die Sehenswürdigkeiten Ziegenrücks besichtigt haben, führt Sie der Wanderweg anschließend direkt entlang der malerischen Saale. Sie passieren die verträumten Dörfer der Region und gelangen schließlich zur "Hohen Leite", einem der schönsten Aussichtspunkte. Nach dem Etappenende in Neidenberga lohnt sich ein Abstecher nach Reitzengeschwenda mit Volkskundemuseum und barocker Dorfkirche.

Etappe 4 - Neidenberga bis Staumauer
Etappenlänge 19 km (Tagesetappe ca. 6 Stunden)
Auf der vierten Etappe gelangen Sie nach einer steilen Passage nach Steinsdorf. Kurz danach erreichen Sie St. Jacob, dem kleinsten Ort am Hohenwartestausee. Auf dieser Höhe passieren Sie das kleine Dorf Löhma und erreichen den Bahnübergang. Dort bietet sich eine beeindruckende Aussicht und das Ziel Ihrer viertägigen Wanderung nicht mehr weit: die Staumauer in Hohenwarte liegt am Fuße des Berges.

Kontakt:
Tourist-Information Saalfeld, Markt 6, 07318 Saalfeld
Tel. (0 36 71) 52 21 81
www.saalfeld-tourismus.de

  • pro Person 249 €

5 Abenteuer in Thüringen

Entdecke Thüringen mit Rosalie und ihren Freunden

Fee Rosalie wohnt im Feenweltchen an den Saalfelder Feengrotten. Dort erlebt Sie viele Abenteuer. Doch eines Tages packt sie die Reiselust, sie will hinaus in die weite Welt. Auf ihrer Reise erlebt sie viele spannende Dinge und lernt neue Freunde kennen.

Begib auch du dich auf eine Entdeckungstour, übernachte in Erdhäusern, begegne Drachen und Feen, erlebe puren Badespaß und triff Nussy Nougat.

Das könnt ihr erleben:

  • Übernachten in Erdhäusern
  • Fahren mit der Sommerrodelbahn
  • Besuch der Erlebniswelt Feengrotten
  • Besuch der Viba Nougat-Welt
  • Besuch der Leuchtenburg
  • Baden im Spaßbad SAALEMAXX

So könnte eure Entdeckungsreise aussehen:

  • Montag: Anreise im Ferienhof Auenland & Zeit zum Entspannen
  • Dienstag: Besuch der Erlebniswelt Feengrotten in Saalfeld inklusive Führung Schaubergwerk, Besuch Erlebnismuseum Grottoneum und Abenteuerwald Feenweltchen
  • Mittwoch: Ganztagestour zur Leuchtenburg mit anschließendem Besuch des SAALEMAXX
  • Donnerstag: Ganztagesausflug zur Viba Nougat-Welt in Schmalkalden mit Teilnahme an einem Schoko-Schnupperkurs und Besuch der Ausstellung
  • Freitag: Abreise

Hier könnt ihr euch den detaillierten Flyer herunterladen >>

Die Buchung erfolgt über das Feriendorf Auenland. Gern leiten wir die Anfrage weiter. >> Tel.: 03686-61890-0 • info@freizeitpark-waffenrod.de

  • ab 119 € Kinder, ab 279 € Erwachsene