Skulpturenpfad

Skulpturenpfad

Zur Talsperre Leibis/Lichte gehört eine der höchsten Staumauern Deutschlands. Der „Skulpturenpfad“ entstand im Zuge eines Symposiums. Neun Holzbildhauer schufen unter dem Thema „Rastplatz Natur“ im Herbst 2010 mehrere Bankskulpturen aus Eichenholz für einen rund 19 km langen Rundweg um die Talsperre Leibis/Lichte. In der Folge wurde dieser dann konsequenterweise „Skulpturenpfad“ getauft.

Diese Kunstwerke können natürlich von den Wanderern und Radfahrern entdeckt und benutzt werden. Die Skulpturen sind als Sitzgelegenheiten an herrlichen Aussichtsplätzen zu finden. Der "Skulpturenpfad“ beginnt wahlweise in Unterweißbach, Meura oder Lichte.

Besonderheiten:

Ansprechpartner:
Naturpark- und Touristinformation Unterweißbach
Lichtetalstraße 38
98744 Unterweißbach
Tel.: 03 67 30 - 2 81 43
www.naturpark-thueringer-wald.de



Art: Rundwanderweg


Verlauf: Rundweg um die Talsperre Leibis/ Lichte


Länge: 19 km


Markierung: grüner horizontaler Balken auf weißem Grund

Anspruch:
mittel



Booking.com

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um Buchungs-Tools auf unserer Seite anzusehen.

Alternativ können Sie hier buchen.

Kur- und Feengrottenstadt Saalfeld

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um Videos auf unserer Seite anzusehen.

Alternativ können Sie sich das Video auch auf unserem Youtube-Kanal anschauen:
Hier entlang »