Wanderung zu den Saalfelder Feengrotten

Wanderung zu den Saalfelder Feengrotten

Ab Bahnhof Saalfeld wandern Sie in Richtung Stadtzentrum. Nach ca. 300 m überqueren Sie die Saalebrücke. Am Saaltor vorbei, durch die Saalstraße aufwärts erreichen Sie das Stadtzentrum. Von hier aus laufen Sie zum Wahrzeichen der Stadt, der Burgruine „Hoher Schwarm“. Dort wandern Sie abwärts zur Saale und weiter flussaufwärts am Stadion vorbei bis hin zu einer Seilerei. Dort halten Sie sich rechts und nach wenigen Metern biegen Sie links in den Weg ein. Nach ca. 200 m erreichen Sie die Südstadtbrücke, dort halten Sie sich rechts auf dem Fußweg bis an das Freibadgelände, umgehen dieses nach rechts bis zur nächsten Straßenkreuzung und biegen hier links in den „Tiefen Weg“ ein. Nach ca. 200 m erreichen Sie den Bergfriedpark. Sie laufen den Aufstieg hinauf und durchqueren den gesamten Park. Links oberhalb sehen Sie die Rehaklinik Bergfried.

Sie nehmen den Fußweg der kleinen Zufahrtstraße nach rechts und stoßen dann auf das Hinweisschild „Feengrotten“ (Markierung Roter Punkt auf weißem Untergrund). Nach ca. 4km Waldweg erreichen Sie das Ziel, die Saalfelder Feengrotten. 

Besonderheiten:

Versorgung:
- Gastronomie im Stadtzentrum, Bergfried und an den Saalfelder Feengrotten
- Rucksackwanderung

Wanderkarten:

- bisher nur in Prospektmaterialien veröffentlicht

Ansprechpartner:
Tourist-Information Saalfeld
Markt 6
07318 Saalfeld
Tel.: 0 36 71 - 52 21 81
www.saalfeld-tourismus.de



Art: Streckenwanderweg


Verlauf: Bahnhof Saalfeld - Innenstadt - Saalfelder Feengrotten


Länge: 7 km


Markierung: ab oberer Bergfried, roter Punkt auf weißem Grund

Anspruch:
mittel

Hinweise: wunderschöne Fernsichten vom Bergfriedgelände aus



Booking.com

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um Buchungs-Tools auf unserer Seite anzusehen.

Alternativ können Sie hier buchen.

Kur- und Feengrottenstadt Saalfeld

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um Videos auf unserer Seite anzusehen.

Alternativ können Sie sich das Video auch auf unserem Youtube-Kanal anschauen:
Hier entlang »