Start » Aktiv in der Natur » WANDERN » Wanderwege

Panoramaweg Schwarzatal



Von Wanderern für Wanderer, Erholungssuchende und Familien angelegt, bietet der Panoramaweg Schwarzatal alles, was ein Wanderer erwarten kann: Eine harmonische Kulturlandschaft mit Flächen unberührter Natur, Stauseen, ursprüngliche Wälder, Berge mit herrlichen Aussichten, Burgen und Schlösser. Ihn zu erwandern ist Freude und Genuss, egal ob auf seinen ganzen 136 km oder auf Teilabschnitten, die als Rundwanderungen von allen Urlaubsorten im Schwarzatal möglich sind.

Hier sammelten Kräuterfrauen und Buckelapotheker über Jahrhunderte hinweg Kräuter und Heilpflanzen (Olitäten), aus denen sie Naturheilmittel, Tinkturen und Arzneimittel herstellten, die das Olitätenland in ganz Deutschland bekannt machten.

Der bedeutende Pädagoge Friedrich Fröbel wurde hier geboren. Er gründete 1840 im heutigen Bad Blankenburg den ersten deutschen Kindergarten. Inspiriert seine Einrichtung zur frühkindlichen Erziehung und Bildung als Kindergarten zu bezeichnen, wurde er durch die harmonische Landschaft und Natur seiner Heimatregion.

Besondere historische Bedeutung erlangte der Ort  Schwarzburg. Schloss Schwarzburg war seit dem 12. Jahrhundert Stammsitz der Grafen zu Schwarzburg.  Am 11. August 1919 unterzeichnete Reichspräsident Friedrich Ebert hier in seinem Urlaub die Weimarer Reichsverfassung, den Grundstein der deutschen Demokratie. Auch Königin Wilhelmina der Niederlande verweilte hier 1900 inkognito vier Wochen und lernte ihren späteren Ehemann Prinz Heinrich von Mecklenburg kennen.

Etappen:

1. Etappe: "Von der Saale zur Perle des Schwarzatales
Schwarzamündung - Bad Blankenburg - Schwarzawehr - Eberstein - Schweizer Haus - Schutzhütte Dürres Schild - Viehruh - Forstbotanischer Garten - Schwarzburg

2. Etappe: "Vom Schloss hinauf zum Gipfel"
Schwarzburg - Mooshäuschen - Sitzendorfblick - Annafels - Blechhammer - Unterweißbach - Pavillon LIchtestausee - Felsenhäuschen - Fröbelturm - Haltepunkt Cursdorf

3. Etappe: "Über die Berge"
Cursdorf - Meuselbacher Kuppe - Tal der "Weißen Schwarza" - Katzhütte - Wurzelberg - Mahnmal Scheibe-Alsbach

4. Etappe: "Hinauf zum Rennsteig"
Mahnmal in Scheibe-Alsbach - Schwarzaquelle - Schutzhütte Weidmannsheil - Rennsteig - Sandwieschen- Limbach - Dreistromstein - Friedrichshöhe - Unterbecken Pumpspeicherwerk Goldisthal - Goldisthal

5. Etappe: "Auf kurzer Strecke bergauf und bergab"
Goldisthal - Schmiedebacher Kopf - Masserberg - Massermühle - Bärenfalle - Albert-Schweitzer-Hütte - Altenfeld

6. Etappe: "Durch das Reich der Thüringer Olitätenkönigin"
Altenfeld - Reuscheltal - Großbreitenbach - Biathlonzentrum am Hammertor - Böhlener Tal - Hirschgrund - Schwarzmühle - Haltepunkt der Schwarztalbahn in Meuselbach-Schwarzmühle

7. Etappe: "Hinauf, wo der Kräuterlikör destilliert wird"
Haltepunkt der Schwarztalbahn in Meuselbach-Schwarzmühle - Zirkel - Mellenbach-Glasbach - Reinhardstal - Barigauer Höhe - Oberhain - Hädderbachtal - Blambachtal - Bismarckturm - Dissauer Tor

8. Etappe: "Den schönsten Blick genießen"
Dissauer Tor - Fasanerie - Trippsteinblick - Cordobang - Böhlscheiben - Fürstenstand - Griesbachfelsen - Wendelstein - Bad Blankenburg - Hammelberg - Gemeindeberg - Schwarza - Mündung der Schwarza in die Saale

Besonderheiten:

Hier können Sie den aktuellen Flyer herunterladen >>

Ansprechpartner:

Tourist- und ServiceCenter
Stadthalle Bad Blankenburg
Bahnhofstraße 23
07422 Bad Blankenburg
Tel.: 03 67 41 - 26 67
www.rennsteig-schwarzatal.de



Art: Rundwanderweg

Verlauf: 8 Etappen

Länge: 136 km

Anspruch: Aufstiege 4000 m, Abstiege 4000 m (Näherungswerte)

Hinweise: Wegebeschaffenheit: 61% naturbelassen, 10% asphaltiert, Verbunddecke, 29% befestigte Wege



Booking.com

Prospektbestellung

Zum Bestellformular >>