Garten der Labyrinthe

An einem Ort der Stille entstand durch bürgerschaftliches Engagement  der Garten der Labyrinthe und wurde zu einem Ort der Begegnung, der Bewegung, der Ruhe und Besinnung - zu einem lebendigen Garten.

Das sind drei Labyrinthe, drei verschiedene Wege, drei verschiedene Erlebniswelten:'
Das erste Labyrinth „Zeichen und Spuren auf dem Weg“ ist eine Bewegungsform mit Schiefer gestaltet. Auf dem Schieferweg  steht die  Plastik „Fossil“ von Barbara Neuhäuser.

Das zweite Labyrinth „Begegnung in Bewegung“, 
ist ein Rasenlabyrinth. Im Labyrinth „Begegnung in Bewegung“ gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten der Begegnungen zu erleben: mit sich selbst, mit anderen Menschen, mit Stille, mit der Natur. Hier trifft man auch auf  Plastiken aus Stein, Eisen, Holz und Aluminium von drei Bildhauerinnen unserer Region. Sylvia Bohlen, Jess Fuller und Karien Vervoort greifen Gestaltungselemente des Labyrinths in ihren Kunstwerken auf.

Das dritte Labyrinth folgt dem „Weg nach innen“, ein Kunstlabyrinth, gestaltet mit Glas- und Aluminiumstelen von Jess Fuller. Erfreuen Sie sich an der Wildkräuterwiese, am Schieferbeet und am Kräuterbeet. Eine Steinarena ist kultureller Treffpunkt  im Garten, auch Rastplatz für Wanderer, Kindergärten und Schulklassen.

Öffnungszeiten:

jederzeit geöffnet
Führungen auf Anmeldung unter 0 36 71 - 64 10 95 oder info@kunstraum-kamsdorf.de

Besonderheiten:

· kein Irrgarten, kein Spielplatz
· ein Ort der Besinnung und Entspannung
. Bundesweit gibt es keine ähnliche Anlage mit drei Labyrinthen und Kunstwerken    
· Garten ist für Rollstuhlfahrer geeignet, nicht die einzelnen Labyrinthe


Ansprechpartner:
Kirchhof Großkamsdorf

Adresse:
Johann-Gottlieb-Gläser-Platz
07334 Kamsdorf

Telefon:
0 36 71 - 64 10 95

E-Mail:
astrid.pautzke@web.de

Website:
www.kunstraum-kamsdorf.de


Lage auf Karte anzeigen


Booking.com

Prospektbestellung

Zum Bestellformular >>