Klosterruine und Jagdschloss Paulinzella

Trotz ihrer Abgelegenheit - am Rande des Thüringer Waldes - 22 km westlich von Rudolstadt, beeindruckt die monumentale Klosterkirche in Paulinzella schon von Weitem.

Besuchen Sie dieses architektonische Kleinod und lassen Sie sich in die Vergangenheit entführen. Mittels iPod (elektronischen Führers), werden Sie auf einen spannenden Rundgang durch die Ruinenanlage geführt. Dieser geleitet Sie weiterhin in das liebevoll gestaltete und sehr ansprechende Museum, das sich im Obergeschoss des Jagdschlosses unweit der Klosterruine befindet. Es zeigt auf einer Ausstellungsfläche von 350 qm die Geschichte des ehemaligen Benediktinerklosters, verweist auf die Bedeutung der Waldnutzung und geht auf die Entwicklung von Jagdwesen und Forstwirtschaft im Fürstentum Schwarzburg ein.

Ob mit oder ohne elektronischen Führer, das Museum ist immer einen Besuch wert.

Die Ausstellung „Vom Steinbeil bis zur Motorsäge“ befindet sich ebenfalls im Jagdschloss. Sie zeigt die Entwicklung der Technik in der Forstwirtschaft vom einfachsten Handarbeitsgerät bis zur modernen Motorsäge.    

Öffnungszeiten:

An den Mauerkronen der Klosterruine Paulinzella müssen Mauerkronensicherungen durchgeführt werden. Daher muss die Ruine vorsorglich vorübergehend gesperrt bleiben. Die Stiftung Thüringer Schlösser und Gärten bittet dafür um Verständnis.

Museum: 
April bis Oktober
Mittwoch:10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Donnerstag:10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Freitag:10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Samstag:10:00 Uhr - 17:00 Uhr
Sonntag:10:00 Uhr - 17:00 Uhr

Die Öffnungszeiten für die Zeit von November bis März bitte telefonisch erfragen.


Adresse:
Paulinzella 3
07426 Königsee-Rottenbach

Telefon:
036739 - 311 43

E-Mail:
info.paulinzella@t-online.de

Website:
www.koenigsee-rottenbach.de


Lage auf Karte anzeigen


Booking.com

Prospektbestellung

Zum Bestellformular >>