Auf Hüthers Spuren

Führung in der Villa Bergfried

An der mittelalterlichen Handelsstraße Leipzig – Nürnberg liegt auf einer Anhöhe, dem ehemaligen Saalfelder Hochgericht, die Villa „Bergfried“. Sie ist umgeben von einem anmutig wirkenden Park mit altem Baumbestand, von dem aus der Betrachter einen faszinierenden Blick auf die Stadt und das Saaletal hat. Dieses denkmalgeschützte Ensemble hat sich zu einem baulich- und gartenarchitektonischen Kleinod des letzten Jahrhunderts entwickelt.

Der Unternehmer Dr. Ernst Hüther ließ diese Villa in der Nähe seiner Schokoladenfabrik „Mauxion“  zwischen 1922 und 1924 durch die renommierten Dresdner Architekten Lossow und Kühne errichten.

Aufgrund der aktuellen Situation sind momentan keine Führungen möglich.

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um das Video auf unserer Seite anzusehen.

 


Das Angebot enthält:

geführter Rundgang durch die Räumlichkeiten der Villa Bergfried mit anschaulichem Bildmaterial

Parkplätze:
Bitte nutzen Sie die Parkplätze am Parkeingang oder in der Reschwitzer Straße.

Am Bergfried-Park stehen keine Busparkplätze zur Verfügung. Bitte nutzen Sie unsere Busparkplätze in der Stadt. Eine Übersicht finden Sie hier » 


Preise:

6 € pro Person


Dauer:
ca. 1,5 Stunden
Treffpunkt:
Schmuckhof Villa Bergfried
Jetzt anfragen
mit Termin kaufen
als Gutschein kaufen

Bitte wählen Sie einen Tag aus

{{ legende.monatsname }}
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
{{ tag.nummer }}
{{ tag.nummer }}

Bitte wählen Sie einen Termin aus

Wie möchten Sie Ihren Gutschein erhalten?

Das erhalten Sie von uns:

Wir senden Ihnen Ihre Gutscheine als Klappkarte mit einem Feengrottenmotiv sowie weiteren Informationsmaterial zu.

Bitte wählen Sie die gewünschten Artikel aus:

{{ artikel.titel }}
{{ artikel.preis | formatPreis}} €
{{ artikelPreis(artikel) }}
Versandkosten
{{ angebot.versand.versandkosten | formatPreis}} €
{{ gesamtpreis }}

Kur- und Feengrottenstadt Saalfeld

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um Videos auf unserer Seite anzusehen.

Alternativ können Sie sich das Video auch auf unserem Youtube-Kanal anschauen:
Hier entlang »