Atemwegserkrankungen und Allergien

  • Asthma bronchiale…
    … ist eine chronische Erkrankung der Atemwege. Dabei verengen sich die Bronchien krampfartig, was zu Husten und Atemnot führt. Sie zählt heute zu den häufigsten Krankheiten in Deutschland – sowohl bei Kindern als auch bei Erwachsenen.

    Die reine Luft im Heilstollen entspannt die gereizten Atemwege und kann langfristig zu einer Verbesserung der Symptome führen. 

  • Chronische Laryngitis und Bronchitis…
    … können sich als Schluckbeschwerden, Heiserkeit, Kehlkopfentzündungen oder übermäßiges Husten äußern. Hauptursache sind häufig äußere Einflüsse, zum Teil aber auch Vererbungen.

    Während eines Aufenthalts unter Tage werden die Stimmbänder geschont, das Immunsystem aktiviert und die Atemfunktion gestärkt. 

  • Lungengerüsterkrankungen wie Lungensarkoidose…
    …sind häufig mit umfangreichen Beschwerden verbunden. Dazu gehören allgemeine Erschöpfungszustände und Kurzatmigkeit.

    Durch die Heilstollen Therapie kann sich der Körper regenerieren, das einzigartige Klima führt dabei zu einer tiefen Entspannung und verbessert das allgemeine Wohlbefinden. 

  • Nachsorge von Tumoren der Atmungsorgane…
    …wie Plattenepithelkarzinome, zystische Adenokarzinome, karzinoide Tumore und Mukoepidermoidkarzinome. Diese sind meist mit Schluckbeschwerden und Bluthusten verbunden.

    Eine wesentliche Komponente der Rehabilitation ist die Steigerung der körperlichen Leistungsfähigkeit. Gezielte Atemübungen im Heilstollen können diese unterstützen. Ergänzend dazu sind unsere Terrainkurwege am Feengrottenpark und der Reha Klinik Bergfried zu empfehlen. 

  • chronische Nasennebenhöhlenentzündung…
    …kann durch virale oder bakterielle Entzündungen entstehen. Dabei ist die Nase ständig verstopf und es kommt häufig zu übermäßigem Schnupfen. Der Entzündungsprozess raubt dem Körper Kraft und kann die allgemeine Leistungsfähigkeit herabsetzen.

    Besonders die hohe Luftfeuchtigkeit und die absolute Reinheit der Heilstollen Luft führt zu einer Reduktion der Symptome. Die Stressfreie Atmosphäre unterstützt die Behandlung zusätzlich. 

  • andere tracheobronchiale Symptome…
    …werden häufig durch Umwelteinflüsse, aber auch durch Vererbungen ausgelöst. Die Symptome können dabei so unterschiedlich sein wie die Krankheitsbilder selbst.

    Durch die Inhalation im Heilstollen in Verbindung mit richtiger Atemtechnik, einer ausgewogenen Ernährung und dem Verzicht auf Nikotin sowie Alkohol, kann sich häufig ein Abklingen der Symptome einstellen. 

  • Allergien und Autoimmunerkrankungen…
    …wie allergische Rhinitis, Heuschnupfen, Neurodermitis, Gelenkerkrankungen, Migräne, degenerative Erkrankungen sind ebenfalls durch eine Heilstollen Therapie behandelbar.

    Die Symptome können dabei teils deutlich reduziert und das allgemeine Wohlbefinden gesteigert werden. 

Bei akuten Infekten der Atemwege, Angina pectoris, ausgeprägter Herzleistungsschwäche, Anfallsleiden oder Angstzuständen sollte von einer Heilstollen Therapie abgesehen werden.

„Mit der Höhlen- oder Speläotherapie ist eine alte Form der Klimatherapie wiederentdekt worden: völlig stress- und nebenwirkungsfrei.“ - 
Dr.med. Siegfried Scholze, Badearzt Bad Tabarz

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um die Videos auf unserer Seite anzusehen.




Booking.com

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um Buchungs-Tools auf unserer Seite anzusehen.

Alternativ können Sie hier buchen.

Kur- und Feengrottenstadt Saalfeld

Bitte akzeptieren Sie Marketing Cookies, um Videos auf unserer Seite anzusehen.

Alternativ können Sie sich das Video auch auf unserem Youtube-Kanal anschauen:
Hier entlang »