Start » Aktiv in der Natur » WANDERN » Wanderwege

Auf Hüthers Spuren


An Saalfelds Wahrzeichen, der Burgruine Hoher Schwarm, startet die kurze Wanderung auf den Spuren des Schokoladenfabrikanten Ernst Hüther, der sich in den 1930er Jahren auch sozial und gesellschaftlich engagierte. Liebhaber der süßen Verführung können im Werksverkauf des noch produzierenden Schokoladewerkes einkaufen, wandern durch die unter Denkmalschutz stehende Laubensiedlung, bewundern den von Hüther angelegten bezaubernden Bergfriedpark mit Japangarten und Seerosenteich und vieles mehr.

Sie beginnen Ihre Wanderung am Parkplatz am Hohen Schwarm. Wandern von hier aus hinunter zum Saaleufer, wo Sie sich nach rechts wenden. Vorbei am Stadion kommen Sie zu einer Saalebrücke über die Sie gehen um auf der anderen Seite auf dem Fußweg flussaufwärts bis zur Schokoladenfabrik zu kommen. Hier überqueren Sie wieder die Saale. Vor dem Eingang der Fabrik, gibt es Möglichkeiten süße Leckereien zu kaufen. Dann geht es eine kleine Steigung hinauf zur schon erwähnten Laubensiedlung. Unsere Wanderung geht geradeaus wenige hundert Meter an den Gärten entlang bis zu einer Straße. Hier geht es ein kleines Stück bergauf. An der Kreuzung angelangt, wechseln Sie auf die andere Straßenseite. Gegenüber beginnt ein Waldweg den Sie geradeaus nach oben wandern. Nach kurzer Zeit sind Sie an der Rehaklinik. Wenn Sie hier wenige Meter nach Links wandern kommen Sie zum Fuchsturm und einem Aussichtspunkt mit Blick auf die Bohlenwand. Dann müssen Sie wieder zur Klinik.

In der Rehaklinik oder in dem daneben befindlichen Hotel können Sie eine kleine Pause machen. Am Ende des Parkplatzes geht Ihre Wanderung nach rechts in den von Hüther angelegten Bergfriedpark mit Teehäuschen, Villa, Glockenturm, Japangarten und Seerosenteich. Infomaterial dazu erhalten Sie in der Tourist-Info. Am Ausgang des Bergfriedparks, an der ehemaligen Gärtnerei, wenden Sie sich nach rechts bis zur Kreuzung. Hier wieder nach rechts bis zu einem kleinen Parkplatz. Hier zweigt ein schmaler Pfad in Richtung Kleingärten ab. Dem folgen Sie und wandern am Rand der Gartenanlage entlang bis zu einer kleinen Senke mit einem Bach. Den Bach müssen Sie queren. Hier beginnt die Käthe-Kollwitz.-Str. der Sie bis zu einem Kreisverkehr folgen. Im Kreisverkehr nehmen Sie die zweite Ausfahrt hinunter zu Kelzstraße. Dann laufen Sie ca. 100 m und sind wieder an ihrem Ausgangspunkt, dem Hohen Schwarm.

Wanderbeginn und -ende: Burgruine Hoher Schwarm (Schwarmgasse 24, Saalfeld)

Besonderheiten:

Download:
- Streckenführung im KML-Format >>
- Streckenführung im GPX-Format >>

- Informationen zum Ausdruck (ohne Karte) >>

Parkmöglichkeit:
- Breitscheidstraße Saalfeld

Versorgung:
- Restaurant Hotel Am Hohen Schwarm Saalfeld, Restaurant Hotel Bergfried Saalfeld

Ansprechpartner:
Tourist-Information Saalfeld
Markt 6, 07318 Saalfeld
Tel.: 0 36 71 - 52 21 81
www.saalfeld-tourismus.de



Art: Rundwanderweg

Verlauf: Hoher Schwarm - Schokoladewerk - Rotsterngärten - Park und Villa Bergfried - Hoher Schwarm

Länge: 7,4 km (ca. 1,5 - 2 Std.)

Markierung: keine Markierung

Hinweise: Gesamtanstieg 130 m, -abstieg 129 m



Booking.com

Prospektbestellung

Zum Bestellformular >>