Start » Aktiv in der Natur » WANDERN » Wanderwege
Zur Teufelsbrücke auf dem Gleitsch

Zur Teufelsbrücke auf dem Gleitsch


Zu einem Denkmal der Frühgeschichte führt diese abwechslungsreiche Rundwanderung. Eine sehenswerte Kapelle im OT Köditz, das geologische Naturdenkmal Bohlenwand, der 402 m hoch gelegene Aussichtspunkt Gleitsch, Reste einer in der Altsteinzeit besiedelten Höhle und mehre sehr schöne Aussichtspunkte sind die Höhepunkte dieser Wanderung. Aber auch die schöne Landschaft des Saaletals gehören dazu.

Vom Parkplatz wandern Sie zur Breitscheidstraße vorbei am Hohen Schwarm hinunter zur Saale. Hier wenden Sie sich nach rechts und wandern auf dem asphaltierten Weg vorbei am Stadion bis zu einer schmalen Saalebrücke. Ab hier haben Sie eine Markierung (grüner Balken), der Sie über die Saale in den Ortsteil Köditz folgen. Sie kommen auf dem alten Dorfanger an einer sehenswerten kleinen Kapelle vorbei. Nachdem Sie den Ort durchquert haben, stehen Sie am Fuß der Bohlenwand. Ab hier geht es auf einem schmalen Pfad nach rechts steil bergauf. Oben angekommen können Sie die Aussicht auf das genüberliegende Saaleufer und die dahinter beginnenden Berge genießen. Sie wandern weiter auf dem schmalen Pfad entlang der Oberkante der Bohlenwand. Bitte nicht nach vorn an die Kante gehen! Am Ende geht der Weg in Serpentinen hinunter nach Obernitz. Hier lohnt sich ein sehr kurzer Abstecher über die Bahnbrücke zum Infopunkt zur Bohlenwand.

Nachdem Sie wieder an den Wegweiser gelangt sind, folgen Sie der Markierung grüner Balken. Am Ortsende geht der Weg nach links wieder bergauf. Ab Waldrand folgen Sie dem schmalen Pfad zum Gleitsch. Hier sehen Sie die Reste einer Höhle, die von Steinzeitmenschen bewohnt wurde. Danach geht es nach oben. Dort befindet sich ein schöner Aussichtspunkt auf Saalfeld. Nachdem Sie den schönen Blick auf Saalfeld genossen haben, gehen Sie auf dem markierten Weg weiter. Links von Ihnen sind mehrere Wälle zu sehen. Hier haben lange nach den Steinzeitmenschen die Kelten gesiedelt. Sie wandern dann über den Wiesenweg bis zur nächsten Wegkreuzung und dort nach rechts. Nach ca. 1 km kommen Sie an einen Aussichtspunkt. Im Saaletal sehen Sie die Orte Weischwitz, Fischersdorf, Breternitz und Kaulsdorf. Nachdem Sie die Aussicht genossen haben geht es nach rechts den Berg hinab. Unten angekommen müssen Sie wenige Meter neben der Bundesstraße in Richtung Fischersdorf wandern. Sie durchqueren den kleinen Ort bis zum Bahndamm. Vor dem Bahndamm biegen Sie nach rechts ab, folgen dem nicht markierten Weg und unterqueren dann die Bahnstrecke. Ab hier führt Sie ein Wanderweg, markiert mit einem blauen Kreuz, entlang der Saale nach Reschwitz. Kurz vor Reschwitz wandern Sie entlang des Mühlfelsen, einem geologischen Naturdenkmal.

Es geht weiter durch den Ort. Im Ort streifen Sie kurz den Bienen- und Naturlehrpfad. Sie folgen der Markierung graues Kreuz bis zu einem Wegweiser am Stadtrand. Ab hier folgen Sie der Markierung roter Punkt auf dem Drei – Städte – Weg bergauf. Nach einem kurzen Anstieg sind Sie am Fuchsturm. Hier haben Sie noch einmal einen tollen Blick auf die gegenüberliegende Bohlenwand. Nach einer kurzen Pause geht rechts neben der Rehaklinik ein nichtmarkierter Weg nach unten. An der Straßenkreuzung gehen Sie weiter bergab bis zur Saalebrücke. Vor der Brücke folgen Sie dem Radweg nach links und sind nach wenigen Metern in der Nähe des Stadions. Sie wandern am Stadion vorbei bis zur Breitscheidstraße.

Wanderbeginn und -ende: Parkplatz Knochstraße Saalfeld oder Breitscheidstraße Saalfeld

Besonderheiten:

Download:
- Streckenführung im KML-Format >>
- Streckenführung im GPX-Format >>

- Informationen zum Ausdruck (ohne Karte) >>

Versorgung:

- Gastronomie in Obernitz und Saalfeld
- Ratsplätze: Bänke auf dem „Bohlen“ und „Gleitsch“
- Rucksackversorgung

Parkmöglichkeit:
- Parkplatz Knochstraße Saalfeld oder Breitscheidstraße Saalfeld

Hinweis:
- Schlüssel zum Fuchsturm an Rezeption der Klinik Bergfried

Wanderkarten:
- bisher nur in Prospektmaterialien veröffentlicht

Ansprechpartner:
Tourist-Information Saalfeld
Markt 6, 07318 Saalfeld
Tel.: 0 36 71 - 52 21 81
www.saalfeld-tourismus.de



Art: Rundwanderweg

Verlauf: Wüste Köditz - Bohlen - Gleitsch - Weischwitz - Wüste Köditz; teilsweise auf Saaleradweg

Länge: 15,1 km (ca. 3 - 4 Std.)

Markierung: grüner Strich, roter Kreis, blaues Kreuz auf weißem Grund

Hinweise: Gesamtanstieg 441 Meter | Gesamtabstieg 450 Meter



Booking.com

Prospektbestellung

Zum Bestellformular >>